, Grupp Dagmar

Internationaler Bahnen Kids Cup in Mannheim und Linkenheim

Samstag auf der Radrennbahn in Mannheim mit tollem Innenraum ging es mit den Etappen fünf und sechs in der Bahn Sichtungsserie Schüler/innen, dem Trainalized Nachwuchs-Cup weiter. Vom Radsport Rhein-Neckar waren Friedrich Heß und Paul Birkenbihl in der U15 mit dabei, sowie auch unsere Amazone aus Stuttgart, Caroline Kohler.

Friedrich konnte in Mannheim das Ausscheidungsfahren, das Handicap sowie auch das Madison gemeinsam mit seinem Partner Emil Oechsler vom RSV Linkenheim für sich entscheiden. In Linkenheim sah es ähnlich aus. Hier wurde er nur im Handicap zweiter und ganz besonders schön war es für seinen Partner Emil als Lokalmatador in Linkenheim das Madison zu gewinnen und insgesamt auf den 3. Platz in der Tageswertung zu kommen.

Paul belegte in Mannheim den 20. Gesamtplatz und in Linkenheim den 21. Platz. Zusammen mit Partner Max Augenstein vom RSV Schwalbe Ellmendingen konnte er sich im Madison ebenfalls nochmals üben.

Caroline war leider an beiden Tagen weder im Ausscheidungsfahren noch im Handicap in den vorderen Rängen mit dabei. Dafür konnte sie zusammen mit ihrer Partnerin Charlotte Späth vom RSV Wanderlust Hofweier an beiden Tagen das Madison gewinnen. Das haben die Mädels toll gemacht und sie waren überglücklich.

In der U17 konnte Fritz Stihler am Samstag im Temporennen leider keine Punkte holen und musste im B-Lauf des Ausscheidungsfahren starten. Er belegt in diesem, sowie auch im Handicap den 26. Platz. Zusammen mit seinem Partner Marvin Witt vom RSV Schwalbe Ellmendingen belegte er im Madison den 12. Platz. Am Tag darauf, am Sonntag in Linkenheim schaffte er es in den A-Lauf und im Ausscheidungsfahren auf den 17. Platz. Im Handicap rutschte er leider am Start aus seinem Pedal, was Zeit kostete. Dennoch zeigte er Kampfgeist und fuhr auf den 21. Platz. Zusammen mit Marvin konnte er sich auf den 11. Platz im Madison verbessern.

In der U13 waren Matias Cerviño und Frederik Birkenbihl mit dabei. Es wurde ein Omnium bestehend aus Ausscheidungsfahren, Scratch und Punktefahren ausgetragen. Matias konnte jeden Wettkampf für sich entscheiden und belegte an beiden Tagen den 1. Platz. Frederik, der ja noch ein Jahr jünger ist, belegte an beiden Tagen den 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!